Familienrecht

Elterliche Sorge, Aufenthaltsbestimmungsrecht

Wenn in Ausnahmefällen die elterliche Sorge für eines oder mehrere Kinder streitig wird, erhalten Sie im Scheidungsverfahren neben der anwaltlichen Beratung Unterstützung durch das Jugendamt. Haben sich die Eltern geeinigt, wird das Jugendamt im Scheidungsverfahren nur eine Stellungnahme abgeben und die persönliche Anhörung des Kindes/der Kinder durch das Gericht, die für alle Kinder belastend ist, wird überflüssig. Einigen sich die Eltern nicht, wird die Mitarbeit des Jugendamts intensiver. Die elterliche Sorge wird dann oft auch durch das Familiengericht erörtert und entschieden. Bei Gericht wird oft die Einschaltung eines Verfahrenspflegers, der die Interessen des Kindes in der Verhandlung vertritt, oder (seltener) die Begutachtung durch einen Kinderpsychologen erforderlich. Das gleiche gilt beim Besuchsrecht eines Elternteils. Maßstab für jede Regelung ist das Wohl des Kindes/der Kinder.